INDIGO
Über uns

News


Unser Programm
Musikrichtungen
Labels

Postkarten

Links

Termine

Partner


English


StartseiteKontaktSitemapHilfe
Suchen
       Startseite / Unser Programm / REVACH, ZE'EV: Am Ende ein Fest

Am Ende ein Fest
 

Am Ende ein Fest

Oldie-Gang baut Selbsttötungsmaschine: Eine intelligente Komödie über Sterben und Selbstbestimmung.
"Am Ende ein Fest" ist ein israelisch-deutscher Spielfilm aus dem Jahr 2014. Im Mittelpunkt steht eine Seniorengruppe, die sich im Altersheim um den 72-jährigen Yehezkel (Ze'ev Revach), einen Tüftler und Erfinder, zusammengeschlossen hat: Sie wollen Max, einem schwerkranken Freund, das Sterben erleichtern. Zusammen mit einem pensionierten Tierarzt, der die Beruhigungsmittel besorgt, und einem ehemaligen Polizisten, der die Beweise verwischen soll, suchen sie nach dem besten Weg, um Max' Wunsch zu erfüllen. Da sich jedoch keiner tatsächlich dazu überwinden kann, Max zu töten, baut Yehezkel eine Maschine, mit der der Sterbende sich selbst töten kann. Schon bald ist diese Maschine in aller Munde, und Menschen aus ganz Jerusalem strömen zu dem Altersheim, um ihre Liebsten von Leid und Gebrechen zu befreien. Anfangs geben Yehezkel, seine Frau Levana und Dr. Daniel dem Andrang der Sterbewilligen nur zögernd nach. Doch dann erklärt sich die eingeschworene Truppe immer motivierter dazu bereit, letzte Wünsche zu erfüllen. Währenddessen verschlechtert sich der Zustand von Yehezkels Frau Levana, die an Alzheimer leidet. Und dann muss Yehezkel selbst eine Entscheidung treffen ... Mit "Am Ende ein Fest" gelingt es Sharon Maymon und Tal Granit, das sensible Thema vom Altwerden und dem Willen zur Selbstbestimmung auf melancholisch-humorvolle Weise zu behandeln, frei von Rührseligkeit und Klischees.


 

Fakten, Fakten
 
Interpret: REVACH, ZE'EV
Titel: Am Ende ein Fest
Label: Good Movies/Neue Visionen

Musikrichtungen:   

Komödie
Drama
2010-2019

Format:

DVD 117888
EAN: 4015698003611
Preiscode: T
VÖ: 01.04.2016
 




top