INDIGO
Über uns

News


Unser Programm
Musikrichtungen
Labels

Postkarten

Links

Termine

Partner


English


StartseiteKontaktSitemapHilfe
Suchen
       Startseite / Unser Programm / PINKOWSKI, HEIKO: Alki Alki

Alki Alki
 

Alki Alki

Hochprozentige Tragikomödie über den wachsenden Wirklichkeitsverlust eines Alkoholikers.
Nach "Dicke Mädchen" und "Ich fühl mich Disco" ist "Alki Alki" der dritte tragikomische Spielfilm von Multitalent Axel Ranisch. Der Film hatte seine Uraufführung am 26. Juni 2015 beim Filmfest München. Im Mittelpunkt des Geschehens steht Tobias. Der könnte ein glücklicher Mann sein: Tobias ist mit der hübschen Anika verheiratet, beide haben drei gemeinsame Kinder und mit seinem Kompagnon Thomas betreibt er ein gut laufendes Architekturbüro. Leider ist Tobias Alkoholiker, und deshalb spielt sein bester Freund Flasche auch die Hauptrolle in seinem Leben. In Begleitung von Flasche ist einfach alles noch schöner, wilder und irrealer, auch wenn der Kater unausweichlich ist. Doch was ist die beste Medizin gegen einen Kater? Der nächste Schluck vom guten Tropfen. Als die Dinge immer mehr aus dem Ruder laufen und Tobias anfängt, sein Trinkverhalten zu reflektieren, ist es längst zu spät. Denn sein allzu anhänglicher Begleiter Flasche ist kein Geringerer, als Tobias’ Alkoholsucht. Und die ist perfekt darauf trainiert, Besserungsversuche zu sabotieren. Der Filmdienst urteilte: Der Film glänzt "durch die Improvisationskunst der überzeugenden Hauptdarsteller, aber auch durch einen melancholischen Realismus, der zur schonungslosen Lebensreflexion einlädt".


 

Fakten, Fakten
 
Interpret: PINKOWSKI, HEIKO
Titel: Alki Alki
Label: Missing Films

Musikrichtungen:   

Komödie
2010-2019

Format:

DVD 131668
EAN: 4015698007480
Preiscode: MA
Extra: Bonus
VÖ: 29.07.2016
 




top