INDIGO
Über uns

News


Unser Programm
Musikrichtungen
Labels

Postkarten

Links

Termine

Partner


English


StartseiteKontaktSitemapHilfe
Suchen
       Startseite / Unser Programm / DOKUMENTATION: Sonita

Sonita
 

Sonita

Mit Rap gegen Zwangsheirat: Afghanin will ihre Tochter für 9.000 Dollar verkaufen.
Wenn die zierliche und ziemlich intelligente 18-jährige Sonita es sich aussuchen dürfte, dann wäre Michael Jackson ihr Vater und Rihanna ihre Mutter. Sonita stammt aus Afghanistan und lebt ohne ihre Familie als "nicht dokumentierte" Migrantin in Teheran - ohne Geld, ohne Schulbildung, ohne Papiere. Ihr sehnlichster Wunsch ist es, eine berühmte Rapperin zu werden. Eine soziale Einrichtung unterstützt sie bei der Planung ihrer Zukunft, doch Sonitas Familie hat ganz andere Vorstellungen: Sie plant, Sonita für 9.000 Dollar an einen fremden Ehemann nach Afghanistan zu verkaufen. Mit einer Geldzahlung gelingt es Sonita, die drohende Rückkehr nach Afghanistan vorerst zu verhindern. Damit hat sie noch einmal Zeit gewonnen, ihren Traum zu verwirklichen. Sie nimmt ein Protestvideo über verkaufte Bräute auf und stellt dieses auf YouTube online. Dieser Clip und die weltweite Aufmerksamkeit, die er bekommt, verändern Sonitas Leben entscheidend. Der berührende und preisgekrönte Dokumentarfilm "Sonita" der iranischen Regisseurin Rokhsareh Ghaem Maghamidie aus dem Jahr 2016 ist ein sehr intensives Porträt über eine selbstbewusste Rapperin und Frauenrechtlerin.


 

Fakten, Fakten
 
Interpret: DOKUMENTATION
Titel: Sonita
Label: Good Movies/Realfiction

Musikrichtungen:   

Dokumentarfilm
2010-2019

Format:

DVD 131688
EAN: 4015698007510
Preiscode: T
VÖ: 10.03.2017
 




top