INDIGO
Über uns

News


Unser Programm
Musikrichtungen
Labels

Postkarten

Links

Termine

Partner


English


StartseiteKontaktSitemapHilfe
Suchen
       Startseite / Unser Programm / BEJO, BERENICE: Die Ökonomie der Liebe

Die Ökonomie der Liebe
 

Die Ökonomie der Liebe

Gemeinsames Dach, getrenntes Leben: Der Alltag als trügerisches Kampfgebiet.
Was bleibt übrig, wenn sich die Liebe von zwei Menschen aufgelöst hat? Bei Marie und Boris ein gemeinsames Haus, bezahlt von ihr, aufwändig renoviert von ihm - und zwei achtjährige Zwillinge. "Die Ökonomie der Liebe" des Belgiers Joachim Lafosse erzählt in Form eines quälenden Kammerspiels die Geschichte eines Paares, das trotz gescheiterter Ehe noch zusammen wohnt. Weil das Einkommen von Boris nicht für eine eigene Wohnung ausreicht, zieht er auf die Couch. 15 Jahre lang sind mal Zuneigung, mal Zorn, mal Bitterkeit in den Partnern gewachsen, und irgendwo müssen sich diese wilden Gefühle nun entladen, irgendwo in dem Seelengefängnis, zu dem das gemeinsame Heim geworden ist. Boris und Marie versuchen zwar bei der Abwicklung ihrer Beziehung wie vernünftige Erwachsene auszusehen. Doch es gelingt ihnen nicht. Denn wenn zwei sich nach 15 Jahren trennen, werden sie nicht einfach wieder zwei Einzelne. Sie bleiben die Hälften eines Ganzen, das zerbrochen ist. Bérénice Bejo und Cédric Kahn spielen das angespannte Ex-Paar sehr überzeugend. Verlassen Sie doch einmal das Haus, bedeutet das kein Happyend. Und damit ist der Film ziemlich nah dran am Leben.


 

Fakten, Fakten
 
Interpret: BEJO, BERENICE
Titel: Die Ökonomie der Liebe
Label: Good Movies/Camino

Musikrichtungen:   

Drama
2010-2019

Format:

DVD 136458
EAN: 4015698008982
Preiscode: T
VÖ: 19.05.2017
 




top