INDIGO
Über uns

News


Unser Programm
Musikrichtungen
Labels

Postkarten

Links

Termine

Partner


English


StartseiteKontaktSitemapHilfe
Suchen
       Startseite / Unser Programm / XINOBI: On The Quiet

On The Quiet
 

On The Quiet

House mit Ecken und Kanten: Zweites Album des Discotexas-Mitbegr├╝nders.
Die schwere H├╝rde des zweiten Albums hat Xinobi mit Besinnung auf die eigenen Wurzeln spielend gemeistert. Nach diversen Kleinformaten und Remixes, zum Beispiel f├╝r Nicholas Jaar, John Grant, Toro y Moi, Riva Starr, Kris Menace und Agnes Obel, ver├Âffentlichte der portugiesische DJ, Produzent, Musiker und S├Ąnger Bruno Cardoso 2014 sein Albumdeb├╝t "1975". Ein organisches House-Album mit poppigen Disco-Bez├╝gen, das von Ennio Morricone ├╝ber Dub-Spielereien bis zu Surfgitarren vielschichtige Einfl├╝sse homogen verband. Auch "On The Quiet" l├Ąsst es an diesbez├╝glicher Offenheit nicht missen. Zwar ruhen die insgesamt acht Tracks auf einer soliden, rundum tanzbaren House-Basis, doch in diese flicht er Bausteine aus Techno, Emo, Spoken Word, Dream Pop, Leftfield und Ambient ein. Bemerkenswerter Weise geht dadurch weder die Dancefloor-Tauglichkeit verloren, noch franst das Unternehmen aus - Xinobis kreatives Wasserzeichen ist in jedem Augenblick vernehmbar. "On The Quiet" wurde von Xinobi im Alleingang eingespielt und produziert. Folgerichtig erscheint das Werk auch bei seinem Imprint Discotexas, das er mit Moullinex betreibt. Unterst├╝tzung erhielt er unter anderem von Gasts├Ąnger Ian MacKaye (Minor Threat, Fugazi).


 


Trackliste CD 141372
 

CD 1

  1  

Skateboarding  

06:40

  2  

Faraway Place  

04:19

  3  

Searching For  

06:11

  4  

Morning Fix  

04:35

  5  

Gili Meno  

04:33

  6  

See Me  

07:04

  7  

Tonic Clonic  

05:53

  8  

Deriville  

02:52

 



Fakten, Fakten
 
Interpret: XINOBI
Titel: On The Quiet
Label: Discotexas

Musikrichtungen:   

Techno
Electro
2010-2019

Format:

LP 141371
EAN: 4012957326610
Preiscode: T
VÖ: 24.03.2017

Format:

CD 141372
EAN: 4012957326627
Preiscode: AY
VÖ: 24.03.2017
 




top