INDIGO
Über uns

News


Unser Programm
Musikrichtungen
Labels

Postkarten

Links

Termine

Partner


English


StartseiteKontaktSitemapHilfe
Suchen
       Startseite / Unser Programm / WEISS, KLAUS RHYTHM & SOUNDS: Time Signals

Time Signals
 

Time Signals

Der Meister der Stöcke und Besen: Re-Release von 1978 mit Tracks aus der Klangbibliothek.
Nicht viele Drummer leiteten eine eigene Bigband. Sehr erfolgreich waren Gene Krupa, Chick Webb und Buddy Rich. Klaus Weiss (1942-2008) tat es, als Rock den Jazz schon längst aus der Publikumsgunst verdrängt hatte. Der deutsche Jazz-Schlagzeuger, der seine Kunst autodidaktisch erlernt hatte, spielte in der ersten Hälfte der Sechziger in Klaus Doldingers Quartett. Hier erwarb er sich seinen bis heute hervorragenden Ruf als europäischer Drummer mit "amerikanischem Feeling" sowie als einer der wichtigsten deutschen Schlagzeuger des Modern Jazz. Während seiner Karriere spielte Weiss mit so unterschiedlichen Künstlern wie Erwin Lehn, Udo Lindenberg, Attila Zoller, Eugen Cicero, Herbie Mann, Howard McGhee, Bud Powell und Phil Woods. Neben seinen zahlreichen eigenen Bigband- und Trio-Aufnahmen produzierte Weiss auch eine ganze Reihe an Soundtracks. Viele der Stücke verschwanden in Klangbibliotheken, doch dank des liebenswerten Enthusiasmus des Labels Selected Sound erschienen manche auch bereits zu Lebzeiten, fein säuberlich sortiert auf Vinyl. So auch 1978 die LP "Time Signals". Sie enthielt rund zwei Dutzend Tracks von etwa ein bis zwei Minuten Länge. Diese fielen mal ganz ruhig, dann wieder höchst experimentell aus, und regten sowohl zum Tanzen als auch entspannten Träumen ein. Kurz: zwischen Ambient und Disco war alles dabei. Das auf Soundtracks spezialisierte Re-Issue-Label Trunk veröffentlicht "Time Signals" im Originalzustand erneut.


 

Fakten, Fakten
 
Interpret: WEISS, KLAUS RHYTHM & SOUNDS
Titel: Time Signals
Label: Trunk

Musikrichtungen:   

Electro/ Ambient
1970-1979

Format:

LP 144591
EAN: 666017315218
Preiscode: AM
VÖ: 28.04.2017
 




top