INDIGO
Über uns

News


Unser Programm
Musikrichtungen
Labels

Postkarten

Links

Termine

Partner


English


StartseiteKontaktSitemapHilfe
Suchen
       Startseite / Unser Programm / GODFLESH: Post Self

Post Self
 

Post Self

Schwierige Themen für große Songs. Industrial-Metaller experimentieren weiter.
Man muss gar nicht bis zu Jim Morrison und The Doors zurückgehen, um festzustellen, dass ein angespanntes Verhältnis zu den Eltern inspirierend für das eigene künstlerische Werk sein kann. Nun haben Godflesh weder "The End" neu erfunden, noch den Ödipus-Mythos weitergestrickt, aber auch ihre Songs befassen sich mit schwierigen Familienkonstellationen, beziehen sich auf Themen wie Obsessionen, Angstzustände, Depression, Furcht oder Sterblichkeit. Mehr als zwei Jahre hat der Schaffensprozess zu "Post Self" in Anspruch genommen. Das Album führt Godflesh, die schon immer sehr wandelbar agierten, weiter weg vom Metal. Es bezieht verschiedene Einflüsse ein und erinnert eher an Post Punk und Industrial. "Post Self" ist das neunte Studioalbum der Band aus Birmingham, die sich 1988 gründete und zu Anfang dieses Jahrtausend für acht Jahre trennte. 2010 waren die Post-Industriellen mit Vergangenheit bei Bands wie Napalm Death wieder zurück. Sie gelten als prägend für zahlreiche Metal-Bands mit experimentellen Ansprüchen. "Post Self" erscheint auch in einer auf 1000 Stück limitierten weißen Vinyl-Fassung.


 


Trackliste CD 151962
 

CD1

  1  

Post Self  

04:28

  2  

No Body  

03:40

  3  

Parasite  

03:49

  4  

Mirror Of Finite Light  

04:23

  5  

Be God  

05:09

  6  

The Cyclic End  

04:51

  7  

Pre Self  

05:08

  8  

Mortality Sorrow  

04:46

  9  

In Your Shadow  

05:08

  10  

The Infinite End  

05:16

 



Fakten, Fakten
 
Interpret: GODFLESH
Titel: Post Self
Label: Avalanche

Musikrichtungen:   

Metal
Industrial
Breakbeat
2010-2019

Format:

CD 151962
EAN: 5052571073728
Preiscode: AY
VÖ: 17.11.2017

Format:

LP 151961
EAN: 5052571073711
Preiscode: T
VÖ: 17.11.2017
 




top