INDIGO
Über uns

News


Unser Programm
Musikrichtungen
Labels

Postkarten

Links

Termine

Partner


English


StartseiteKontaktSitemapHilfe
Suchen
       Startseite / Unser Programm / DOKUMENTATION: Playing God

Playing God
 

Playing God

Wie viel ist ein Menschenleben wert? Doku über den Entschädigungsspezialisten Ken Feinberg.
Kurz nach dem Terroranschlag vom 11. September 2001 verabschiedet der US-Kongress ein ungewöhnliches Gesetz. Die Politiker legen einen milliardenschweren Fonds auf, aus dem alle Opfer entschädigt werden sollen, die freiwillig auf den Gang vor Gericht verzichten. Ein Mann wird dabei von George W. Bush zum Entscheider über alle Abfindungssummen ernannt: der Anwalt und Mediator Ken Feinberg. Er soll den "Master of Disaster" spielen, das heißt, er allein legt fest, wer unter welchen Voraussetzungen wie viel Geld bekommt. Für Feinberg ist die Aufgabe nicht neu, er ist ein Spezialist für Entschädigungszahlungen. Bereits 1984 tritt der Anwalt das erste Mal ins Rampenlicht, als 250000 Vietnam-Veteranen gegen eine Reihe von Chemiefirmen klagen, die das hochgiftige Agent Orange hergestellt haben. Und als die von BP verursachte Öl-Krise im Golf von Mexiko die Lebensgrundlage Tausender Küstenbewohner zerstörte, legte der Konzern 20 Milliarden Dollar für Zahlungen zurück. Auch hier entschied Feinberg, wer wie viel Geld bekam. Die Dokumentation "Playing God" von Karin Jurschick zeichnet das Porträt eines so charismatischen wie umstrittenen Mannes, dessen Aufgabe einen tiefen Blick in die Funktionsweise der amerikanischen Gesellschaft erlaubt. Zu Wort kommen Opfer, Befürworter und Gegner.


 

Fakten, Fakten
 
Interpret: DOKUMENTATION
Titel: Playing God
Label: Good Movies/Realfiction

Musikrichtungen:   

Dokumentarfilm
2010-2019

Format:

DVD 158398
EAN: 4015698016680
Preiscode: T
VÖ: 10.08.2018
 




top