INDIGO
Über uns

News


Unser Programm
Musikrichtungen
Labels

Postkarten

Links

Termine

Partner


English


StartseiteKontaktSitemapHilfe
Suchen
       Startseite / Unser Programm / SEA WOLF: White Water,White Bloom

White Water,White Bloom
 

White Water,White Bloom

Die Kalifornier im Spannungsfeld zwischen Folk, Indie-Pop und Art-Rock.
Unschwer zu erraten, dass der Name Sea Wolf dem gleichnamigen Buch von Jack London entnommen wurde. Die Band aus Los Angeles entpuppt sich, was ihre Erzählweise angeht, als ähnlich gradlinig wie der amerikanische Autor, die Musik des Quartetts um Sänger und Songwriter Alex Brown Church schlägt indes den großen Bogen von Indie-Pop über Folk unterschiedlichster Provenienz bis hin zu Art-Rock-verwandten Melodiestrukturen. Der Großteil der Songs auf "White Water, White Bloom" entstand übrigens in Montreal in der Wohnung von Churchs Freundin, und so finden sich die Gegensätze seiner Heimat Kalifornien und den langen Wintern Montreals auch in den Texten wieder. Nur der fast schon opulente Opener "Wicked Blood" sowie das treibende "O Maria!" schrieb er in Los Angeles. Produziert wurde das Ganze von Mike Mogis (Bright Eyes, Monsters Of Folk), wobei Church den Gesang, Gitarren und die markante Orgel selbst aufgenommen hat. Das Album enthält im Vergleich zur US-Version zwei Bonussongs.


 

Trackliste CD 954322
 

CD1

  1  

Wicked Blood  

04:25 anhören

  2  

Dew In The Grass  

04:24 anhören

  3  

Orion & Dog  

03:49 anhören

  4  

Turn The Dirt Over  

02:59 anhören

  5  

O Maria!  

04:00 anhören

  6  

White Water,White Bloom  

04:29 anhören

  7  

Spirit Horse  

03:53 anhören

  8  

The Orchard  

03:26 anhören

  9  

The Traitor  

04:17 anhören

  10  

Winter's Heir  

04:25 anhören

  11  

Winter Windows  

03:51 anhören

  12  

You're A Wolf  

03:35 anhören

 



Fakten, Fakten
 
Interpret: SEA WOLF
Titel: White Water,White Bloom
Label: DevilDuck

Musikrichtungen:   

Alternative Rock
Pop international
2010-2019

Format:

CD 954322
EAN: 4047179543224
Preiscode: AU
VÖ: 12.11.2010
 




top